Ukraine – stoppt dem Krieg jetzt

Bisher haben  1.947.000 Menschen diesen Aufruf  auf avaaz.org gefolgt und ich hoffe es werden noch viel mehr. Es wird Putin kaum  von den Kriegshandlungen abbringen.

Aber es ist ein Zeichen der Solidarität für die Freiheit der Ukrainer!

Petition „Stoppt diesen Krieg“

 

Verwandter Beitrag im Katzenblog: Kriegsherde weltweit

In Moskau  haben gestern Abend viele Russen vor der Ukrainischen Botschaft Blumen niedergelegt. Eine sehr mutige Stellungnahme. Es sollen bisher ca. 5.000 Russen, die gegen den Krieg protestiert haben, verhaftet sein.

 

Я співчуваю українському народу та його винятковим президентам

7 thoughts on “Ukraine – stoppt dem Krieg jetzt

  1. Nun ist er da, der Krieg in der Ukraine.

    Hunderttausende sind auf der Flucht. Auf der Flucht vor Putins Armee. Schreckliche Nachrichten erreichen uns und man ist einfach nur noch Fassungslos. Im 22.Jahrhundert Kriegt in Europa.
    Ich kann ja verstehen, das die Nato Putin zu nah auf den Pelz rückt. Aber rechtfertigt nicht einen Krieg. Einen Krieg den keiner gewinnen kann. Auf beiden Seiten trauern Menschen um ihre Lieben.

    Es scheint, das die Russische Medien Unwahrheiten verbreiten. Die Russen aber auch Ukrainer haben eine kollektives Gedächtnis. Nach wie vor sind die schmerzlichen Erinnerungen des 2. WW da. Das ist auch gut so. Man darf es nie vergessen.

    Aber das Putin offensichtlich unverhohlen mit Atomwaffen droht muss man ernst nehmen. Niemand weiß, was im dessen Kopf vorgeht. Erkennbar ist jedoch, das Putin die Grenzen und Verhältnisse vor 20-30 Jahren wiederherstellen will. Wer weiß, vielleicht noch weiter zurück in die Vergangenheit. Er will die derzeitige Ordnung in Europa zerstören.

    Ich bin überzeugt, das er im der Ukraine eine Marionetten Regierung installieren will.

    Was bringen Sanktionen? Ich vermute das er auch diesen Punkt in der langen Planung die Ukraine zu überfallen, berücksichtigt hat. Und ja nicht vergessen, das auch die Länder, die Sanktionen in Kraft setzen, darunter leiden werden. Wirtschaftlich und finanziell. Da müssen wir durch. Frieden gibt es nicht umsonst!

    Hinweis zum Link: Dort können Sie die aktuellen Kriegsherde „live“ verfolgen. Unter „Region auswählen“ stehen Ihnen weitere aktuelle Meldungen, wie ZB. Epidemien, Proteste usw. verfolgen.

  2. Стас Намин & Группа Цветы:
    GIVE PEACE A CHANCE. Stas Namin & The Flowers. Arena Moscow. 14.11.2014
    Singen in englischer, russischer und ukrainischer Sprache.

    Everybody’s talking about
    Revolution, Evolution,
    Masturbation, Flagellation,
    Regulation, Integration,
    Meditation, United Nations,
    Congratulations

    ALL WE ARE SAYING IS GIVE PEACE A CHANCE

    In the White House, as in the Kremlin
    As all the politicians in the world
    Always argue who will be the captain on the boat

    ALL WE ARE SAYING IS GIVE PEACE A CHANCE (rus)

    Oligarchs and Presidents
    Are counting their dividends,
    Each swaggering in his own way

    ALL WE ARE SAYING IS GIVE PEACE A CHANCE (rus)

    Duma, Rada, Right Quadrant
    Militias and Feds
    What happened? Suddenly they all lost their brains?
    Один, два, три, чотири (ukr)

    https://youtu.be/55abcQ9kAK8

  3. In der Nacht vom 03.03. auf 04.03.2022 hat die russische Armee das AKW Saporischschja angegriffen. Das Atomkraftwerk stand unter Dauerbeschuss und löste so einen Brand aus. Auch das zeigt, wie gewissenlos und brutal der Präsident eines doch so liebenswerten riesigen Landes ist. Nicht alle Russen sind für den Krieg und ich habe großen Respekt vor den Russen, die auf der Straße gegen die Invasion sind.

    Nun werde ein Gesetz in Kraft gesetzt, wer „Fake news“ zur russischen Armee bringt, wird mit 15 Jahren Haft verurteilt. Das ist typisch für den „Zaren“

  4. Vor 25 Tagen hat Putin seine Armee in die Ukraine geschickt. Angebliches Ziel „Endnazifizierung und Demilitarisieren“.
    Offensichtlich hat er sich verschätzt oder wurde schlecht beraten.

    Nicht wenige sind der Meinung, das dort grausame Kriegsverbrechen geschehen. Die Folgen werden weltweit zu spüren sein.
    Des Weiteren wird berichtet, das immer mehr Russen ihr Land verlassen. Vermutlich haben sie über die Folgen Angst, wie Putin ihr stolzes Land weit in die Vergangenheit führt. Die Russen, aus welchen Grund sie auch immer ihr Land verlassen, werden es nicht leicht haben. Hass wird ihnen entgegen gebracht. Dabei ist es egal, ob sie das Handeln ihres Präsidenten gutheißen oder ablehnen. Leider werden selbst russische Kinder in Deutschland arg angegriffen, beleidigt werden. Welch ein Blödsinn! Es ist Putin`s Krieg und nicht der russischen Bevölkerung. Richtig ist, das man ihnen die Wahrheit über den Stand der Invasion vorenthält. Sie haben kaum andere Möglichkeiten sich zu informieren als die öffentlichen Sender.

    Aus den Bekanntenkreis weiß ich, das etliche Russen, die in Europa leben, ukrainische Flüchtlinge bei sich aufnehmen.

    Eine gute Analyse über die Folgen der Invasion ist auf Focus online.

  5. Einige Tierschutzvereine evakuieren nicht nur Haustiere, sie retten auch Zootiere. Auch sie sind Opfer des brutalen Krieges. Die Rettung ist lebensgefährlich.
    Letzt Woche las ich, das ein privater Zoo alle Tiere einschläfern musste, weil man sie nicht mehr versorgen konnte. 🙁

Comments are closed.