0 thoughts on “Images tagged "throwy-cats"

  1. Update 12.12.12:
    Hi Angi,
    wir haben schon auch Zeiten mit besserer Verbindung zum Bilder senden. Ist nur immer das Problem ob ich gerade dann im web bin. Und von DSL mit 16 Megabit kann man nur träumen. Gibt es hier nicht.
    Aber ich kann schon Bilder senden, nur nicht zu bestimmten Zeiten. Ich habe ja tausende Katzenfots von unseren Miezen, auch wenn so viele schon begraben sind.
    Grüsse auch von Prisca

  2. 25.12.12 – Noch eine Mail von Throwy. Kaum zu überlesen, wie groß die Probleme mit der Internetverbindung ist:
    Hi Angi,
    ich prepariere einige Bilder und werde sie senden bevor der für morgen oder Mittwoch angesagte nächste Taifun eintrifft. Auch wenn wir nicht direkt in der Taifunstrasse liegen, sind wir jedesmal bei Schiffs- und Flugverkehr betroffen.
    Und wenn andere Regionen Probleme haben, gibt es Stromunterbrüche um die betroffene Regionen zu versorgen. Und auch das Internet wird langsam oder unterbrochen,etc. Wir sind jetzt bei Taifun Quinto, also Q der 17 Buchstabe im Alphabet
    und damit der 17. Taifun dieses Jahr.

  3. Sämtliche Beiträge und Fotos stammen aus Mails von Thrwoy. Diese werden hier nach und nach übernommen. Bis zum Jahr 2012 bin ich bereits gekommen.

  4. Wer einen Weg zur Hilfe für Throwy, Prisca und den Katzen kennt, der melde sich bitte via Kontaktformular. Wenn Throwy stirbt können die Katzen nicht mehr ansatzweise regelmäßig versorgt werden. Wie Throwy schrieb, wenn sie einen bezahlten Helfer dort haben, werden die Ausscheidungen nicht weggeräumt. Damit ist wäre dann ein weiteres großes Gesundheitsrisiko da.

  5. Bis heute erst 18.576 Unterschriften. Meine Güte das ist so erbärmlich so beschämend. Jeder kümmert sich nur noch um seinen „Dreck“. Niemand sieht das Tausendfache Eland dieser Hunde. In Deutschland ist er des Menschen liebsten Freund, warum stehen sie dann hier nicht auf und helfen mittels Unterschrift so viel Druck auf die Philippien?

    Wir alle nutzen die Vorteile der Globalisierung. OKay es gibt hier auch etliche Verlierer. Die Globalisierung hat Erfolgt auf deren Rücken. Trotzdem wo ist der Aufschrei?????

    Einfach beschämend! 🙁

  6. Für Prisca ….

    A small poem for you

    You are never alone, he is always with you:
    I wished them can see where I am now as it goes for me. Since I am with her, she does not forget me.
    I am the wind which touches them,
    I am the leaf which falls before her feet,
    I am the flower which blossoms for them,
    I am the bird who sings for them,
    I am the air which it breathes.
    I am the cat whom she sees,
    I am the cloud which floats above them,
    I am the star which always shines.

    Dry your tears and think of the nice time.
    Nobody can take that from us.
    Recollections becomes the reality.

  7. Ich habe eben erfahren , das zumindest ein „Notgroschen“ unterwegs ist. Bleibt zu hoffen, das die Gutschrift noch vor dem Wochenende ankommt.

    Bleibt zu wünschen, das Prisca in den nächsten Tagen endlich die ihr zustehende Rente erhält. Sie weiß bis heute nicht, wie viel Rente sie nun tatsächlich erhält. Für mich ist das ebenfalls ein Unding!

  8. Auch hier der Hinweis das eine Spendenliste einzusehen ist. Diese finden Sie ganz oben rechts „Spendenliste“

  9. Der Betrag wurde heute auf Priscas Konto gutgeschrieben und Prisca bedankt sich bei allen Spendern. Mit der Spende kann sie zumindest das nötigste Futter für die Katzen und Hunde kaufen.

    Gleichwohl ist die Lage sehr unbefriedigend. Prisca versicherte mir in ihrer letzten Mail noch einmal das der Fehler weder bei ihr oder ihrer Hausbank liegt. Allein der Schweizer Rententräger ist dafür verantwortlich.

  10. Heute erhielt ich von Prisca folgende Nachricht:

    HI ANGI DEAR,

    Today i receive email from MR>BEAT GYR,with the answer from the bank ,i make the copy and i go to the manager,and give the papers ,all the transaction of the bank,i means all details,and the manager find out that the money can not be in to my account because the have only IBAN number and SWIFT code,no number for my bank account here in BDO BOHOL,TAGBILARAN. So i have to email MR.Beat Gyr,and to give my saving account number here, so the can access my account. Hope the is the solution now that my money will reach me. At the first deposit it is arriving because the email the manager in TAGBILARAN asking if PRISCA SETSCHEN have an account,the manager give my account.then that was ok.
    The second deposit and the third the do not contact BDO TAGBILARAN so the problem started that the money the send to me return to them. I am just coming from my bank and send email to you so that you can have some relieving anger like me to my situation.

    I pray that this is the answer of my problems for my money.

    With my sincere regards to you and your husband ,
    Have a nice day,and see you on my next letter.

    LOVE YOU ANGI.

    PRISCA SETSCHEN

    Es ist völlig unverständliches das es augenscheinlich an der fehlenden oder falschen IBAN gelegen hat. Prisca hat mehrmals die Daten geprüft und mit Herrn B.G. abgeglichen. Demnach scheint sich der Fehler bei den Überweisungsauftrag eingeschlichen zu haben.
    Ebenso bin ich empört, das die Vertragsbank nach 20 Tagen ohne Begründung eine Rückbuchung veranlasste.

    Ob nun alles seinen Weg geht bleibt abzuwarten. Ich vermute auch das bei Überweisungen auf ein Sparbuch außerhalb der EU eine IBAN und/oder der Swiftcode erforderlich ist.

    Trotzdem scheint es jetzt endlich vorwärtz zu gehen.

  11. Ganz nebenbei sei auch erwähnt das Bertha, ein altes Flusspferd, im Zoo von Maila gestorben ist. Waran wird wohl niemand erfahren. Auf jeden Fall war auch Berthas Leben voller Entbehrungen. Die Unterbringung war katastrophal!
    Tiere im Zoo können niemals artgerecht gehalten werden. Man nimmt den Tieren jegliches Leben wie sie in der freien Wildbahn leben können und naturgemäß müssen.

    Manche sagen, dann wissen die Kinder nicht wie dieses oder jenesTier aussieht. Ist das ein Grund Mitgeschöpfen ein Leben im Knast zuzumuten?

    Andere argumentieren, das Zoos weltweit für die Arterhaltung arbeiten. Ja toll. Man denke nur mal ein die paar Nashörner. Die einzige Nashornkuh ist zu alt und so wird halt ein artverwandtes weibliches Nashorn als Leihmutter künstlich befruchtet.

    Um Mitgeschöpfe nicht aussterben zu lassen, braucht der Mensch nur deren Habitate nicht zu zerstören und oder laufend verkleinern. Was nützt eine kleine Anzahl von bedrohten Tieren, wenn sie ihren Genpol nicht erweitern können? Nichts sie sterben kurz über lang aus!

  12. Ihr Freund und Mitbewohner Kater Lucky ist auch im Februar verstorben. Dieser Monat wird in negativer Erinnerung bleiben. 🙁

  13. Heute erhielt ich die Nachricht, das die Spende auf Priscas Konto gutgeschrieben wurde. Sie wird sich freuen, da ich ihr keine Info vorab gesendet habe. 🙂

  14. Liste heute aktualisiert
    Prisca hat im aktuellen Monat (Januar 2019)  2 kleinere Spenden (2 x 20,00 Euro). erhalten. Sie hat heute den Eingang der 2. Spenden bestätigt. 

  15. Prisca hat sich letzte Woche gemeldet. Ihr PC ist mal wieder defekt. Wundert mich nicht, denn all die Jahre hatte Throwy bereits mit diesen Problem zu kämpfen. Nur Prisca ist gar nicht in der Lage ihren PC zu reparieren. So wird die Kommunikation noch mehr eingeschränkt.

  16. Auf Nachfrage wie hoch Prisca die Tierarztkosten schätzt schreibt sie:

    Sorry Angie für die späte Antwort. Die ärztliche Untersuchung kostet nicht viel, es kostet nur 300, aber ich mache mir Sorgen um das Medikament, vielleicht wird es teuer. Belo ist noch am Leben. Ich kämme ihn nur jeden Tag, wenn ich ihm mit einer großen Spritze Milch durch den Mund ziehe. Ich ziehe nur die Nadel heraus. Ja, das Mailing ist teurer als der Kauf eines neuen billigen Computers.
    Wow an deiner Stelle ist nicht sehr weit von unserer entfernt, jetzt hast du auch einen lauten Nachbarn. Hier erinnere ich mich, dass das das Problem mit Kurt ist, wenn er noch am Leben ist, jeden Tag der laute Nachbar mit einem sehr lauten Lautsprecher, lautes Motorrad, das die Straßen entlang fährt. Kurt kann am Abend nicht schlafen, wenn unser Nachbar dort Komponente sehr laut einschaltet.
    Ein weiterer Taifun kommt und ich hoffe nur, dass mein Zaun nicht durch den starken Wind herunterfällt.

    1.500 Philippinische Peso (PHP) sind aktuell 26,14 EUR

  17. Am 17.09.2019 schrieb Prisca

    300 Pesos Beratungsgebühr. Ja, Belo hat Schmerzen. Ich denke, in der Veterinärmedizin für Gnade ein Tier einzuschläfern, sind 1.000 Pesos sie ins Haus kommen und den Hund spritzen. Ich rufe vielleicht einen Tierarzt an, um Belos Schmerzen zu enden. Vielen Dank für den Hinweis.

    Angie hat gerade diese kurze Nachricht geschrieben, um Ihnen zu antworten. Ich muss jetzt gehen, ich muss etwas zu essen für mich und Hunde und Katzen bekommen.

  18. Heute erhielt ich die Nachricht, das Belo am 17.09.2019 von seinen Schmerzen erlöst wurde. Prisca hat das richtige getan. Ohne eine kleine Spende hätte sie nicht den Tierarzt holen können und Belo wäre sehr langsam gestorben.

  19. Prisca hat den Eingang der letzten Spende in Höhe von ca. 1.750 PHP (30 €) bestätigt.
    Sie freut sich sehr darüber, denn für sie ist das viel Geld.
    Zumal ihr Sohn und Schwiegertochter momentan bei ihr wohnen. Somit hat Prisca zwar eine gute Hilfe zur Betreuung der Katzen und Hunde, aber auch 2 „Mäuler“ mehr zu „stopfen“.

    Einige Katzen sind wegen der Wetterlage erkältet, was jedes Jahr so ist. Aber ansonsten geht es ihnen den Umständen entsprechend gut.

    Auf diesem Weg soll ich Anna recht herzlich grüßen. 🙂

  20. Prisca hat den Eingang bestätigt. Sie bedankt sich beim anonymen Spender. 🙂
    Zur Zeit scheint alles okay und sie ist froh das der schwere Tayfun sie verschont hat.

    Immer noch leben ihr Sohn nebst Frau bei ihr. So hat sie Hilfe bei der Versorgung der Katzen. Werde sie beim nächsten Mal fragen wie viele noch bei ihr leben. So schwer es ist, aber sie darf einfach keine weiteren Tiere mehr aufnehmen, denn sie kann das auch finanziell nicht schaffen.


  21. Bürgermeister in Ostroda herzlos den kranken Tieren gegenüber
    Anna schreibt:

    Aga muss stark gegen den Bürgermeister kämpfen, damit die Tiere auf der Quarantänestation nicht erfrieren:

    Der Bürgermeister hat Türen und Fenster in der Krankenstation entfernen lassen, bei Minusgraden! Jetzt will er dort renovieren. Die Tiere sind ja Nebensache. Eine Schikane für Aga und eine Katastrophe für die Tiere…

    Die Tiere drohen zu erfrieren.

    https://www.facebook.com/heimatlosepfoten/ -s crollen um den Beitrag zu lesen

    Hier die ( schleichte )Übersetzung von googletranslator der Nachricht von Aga:

    Beachtung !!!!!!! Wissen Sie, wie das Rathaus besorgt war, dass es auf dem Gebäude einen Kampf um das Leben eines Hundes und einer Katze gibt? Heute, bei Null Temperatur, beschloss er, die Fenster und Türen aus dem Gebäude zu entfernen … denn nach 9 Jahren ist es jetzt an der Zeit! Zeit für eine Renovierung Ich werde kranke Tiere nicht an irgendetwas leiden lassen !!! … Ich verstehe, dass Sie ab Januar vielleicht weniger Tiere übernehmen möchten, aber wir werden ihm nicht helfen. (Es ist, als wären sie jetzt auf die Krankenstation gekommen und hätten angefangen, die Fenster auszutauschen und die Patienten nicht übertreiben zu lassen, dass etwas nicht zu ihnen passt … nur hier werden sich die Tiere nicht beschweren, also sage ich für sie – NEIN! Bürgermeister ernst? nichts mit dem Facility Manager? Sie kommen einfach und fangen an zu arbeiten. Wie behandeln Sie uns und unsere Arbeit? Wie behandeln Sie diese kranken armen Tiere?

    https://www.facebook.com/heimatlosepfoten/

    Letzte Nacht war eine Eisnacht. Dazu Vollmond. Und so wird in Polen mit kranken Tieren umgegangen. Bisher habe ich dem Bürgermeister noch nicht geschrieben.

    Arme kranke Hunde und Katzen, hoffentlich kann Aga einige Tiere retten, bevor sie erfrieren und sterben. Dazu der Dreck und Lärm bei den Bauarbeiten.

    Heute Nacht hatte ich einen Albtraum. Ich träumte von einem Haus, in dem es spukte, Dunkelheit, verdrehte Sachen, ein Durcheinander,

    dann kam ich nicht aus dem Haus. Türen und Fenster waren verschlossen. Zuletzt konnte ich durch ein Fenster entkommen, doch unter mir eine Ruine, alles marode und morsch ich musste in einen Stall mit weißen Ziegen und Schafen steigen, die man vergessen hatte.

    Danach war der Traum zu Ende und ich wachte mit Angst auf.

    Jetzt die Nachricht.

    Übrigens: Das neue Katzenhaus ist bereits finanziert! Es gab genug Spenden. Für Chubisia habe ich eine Patenschaft übernommen.

    Futter gespendet ein halbes Auto voll, das hat Heike S. aus Dortmund persönlich abgeholt. Chubisia ist Epileptikerin und wohnt hoffentlich nicht auf der Krankenstation. Sie ist schon alt und würde die Kälte nicht überleben…

    Hoffentlich schafft es Aga, die Tiere dort zu retten und in Sicherheit zu bringen. Ich habe hier noch viele große Transportkisten, die können die Dortmunder abholen kommen. Werde mal eine Mail schreiben.

    Viele Grüße
    Anna

  22. Der Sinn dieser „Renovierung“ ist offensichtlich“: Der Bürgermeister will so wenig Hunde /Katzen wie möglich in „andere“ Tierheime unterbringen. Ich kenne die Gesetzliche Lage in Polen nicht, aber damit anzufangen, bevor das Tierheim ganz geräumt ist, zeigt welch Geistes Kind er ist! 🙁

    Es wird kaum möglich sein alle Tiere zu retten und das macht mich wütend und traurig zugleich.

  23. Prisca wird sich freuen, denn gestern wurde wieder eine Spende in höhe von 30 EUR auf die Reise geschickt. 🙂

  24. Update – Teil 3: Das Tierheim Ostroda steht vor dem Aus!
    Ein leichtes Aufatmen. Laut externen Info kann Aga wahrscheinlich alle Hunde übernehmen. Die Katzen sind bereits in Sicherheit.
    Anna schreibt:
    Dank deiner Hilfe wurde so viel bewegt! ( Einstellen in den Verteiler ) Ich glaube, dass das sehr geholfen hat.

    Gestern war Heike Sch. aus Dortmund bei mir zu Besuch. Sie koordiniert die Paten der Tiere in Ostroda. Ich bin Patin von Czubisia.( Schildpattkatze, Epileptikerin )

    Heike hat bei mir 2 große Transportkisten, ca. 250 Kilo Futter für die Katzen und ein paar Spielsachen und homöopathische Medikamente für Ostroda ( Das Tierfutter habe ich auch gespendet erhalten) abgeholt. Leider fahren die erst im Januar ins Tierheim…

    Der Verein (Heimatlose Pfoten e.V.) darf nur 40 Hunde pro Jahr nach Deutschland bringen. Ist vom Veterinäramt so bestimmt worden.

    Aga kann wohl alle Hunde mit rübernehmen! Die Katzen sind schon alle in Sicherheit.

    Der Bürgermeister will kein städtisches Tierheim mehr in Ostroda. Er alleine hat entschieden, ohne Stadtrat. Bei uns wäre das hier nicht so gegangen, hier gibt es ja Stadträte, die gemeinsam einen Antrag entscheiden.

    Das Grundstück wird wohl plattgemacht. Leider sind die Hundezwinger einbetoniert, die kann man nicht abbauen.
    Weiterhin berichtet Anna, das ein Verein eine sehr großzügige Spende auf den Weg gebracht hat. Das Katzenhaus scheint somit bezahlt.

    Aber es gibt noch viel sehr viel zu tun. Die geretteten Tiere müssen ja auch untergebracht werden. Die Winter sind dort sehr kalt. Aga muss auch für den Erwerb des Grundstücks den Kredit tilgen. Des Weiteren sind noch einige Rechnungen zu begleichen. Es wird nicht einfach.

    Ich sorge mich auch, das der Bürgermeister Aga einfach verbieten ein privates oder Verein-Tierheim in Ostroda zu führen.

    Daher bitte ich weiterhin Aga`s Verein nach allen Kräften zu unterstützen. Allein werden sie es nicht schaffen.

  25. Prisca hat den Eingang der 1.Spende bestätigt. Sie ist sehr dankbar, das sie ab und zu etwas Hilfe bekommt.
    So langsam kommt der Sommer. Ihr Sohn wird jetzt die verfaulten Zaunpfähle ersetzen. Eine wichtige Reparatur. Beide, ihr Sohn und Schwiegertochter kümmern sich vermehrt um das Wohlergehen der Katzen.

    Die 2. Spende war zum Zeitpunkt der Bestätigung noch nicht gutgeschrieben. Das liegt jedoch an ihren Geldinstitut. Zudem kann sich Prisca immer nur während einer Einkaufstour in der Stadt melden.

  26. Auch diesen Monat ist eine Spende von insgesamt 50,- EUR für Prisca unterwegs.
    Vielen Dank Anna und den anonymen Spender.
    Prisca wird sich freuen. Denn ihr Sohn und Schwiegertochter wohnen seit Monaten bei ihr. Sie helfen Prisca die Katzenschar zu versorgen und die täglichen notwendigen Reiningungsarbeiten. Aber es sind nun auch 2 „Mäuler“ mehr, die ebenfalls versorgt sein müssen.

    Trotzdem bin ich erleichtert das Prisca Hilfe hat.

  27. Prisca hat den Eingang bestätigt und ist unendlich dankbar, das ihr ab und zu Hilfe zukommt.
    Ihre Rente reicht nur sehr knapp um die Tiere, Ihren Sohn und Schwiegertochter über die Runden zu kommen.
    Sie schreibt, das sie nur noch alle 14 Tage zum Einkaufen unterwegs ist, denn sie hat Sorge, das sie sich mit den weltweiten verbreiteten Virus ansteckt.

    Auch ich danke den anonymen Spender, der es ermöglicht hat, Prisca finanzielle Hilfe zu geben.

  28. Prisca hat den Eingang der Spende bestätigt:

    Vielen Dank für die Hilfe, die Sie mir senden. Ich habe 2.962 auf meinem Konto erhalten. Ich freue mich sehr, vor allem die Catzies und Dogs, die den ganzen Monat mehr Futter bekommen.
    Mir, meinem Sohn und meiner Schwiegertochter, Catzies und Doggies geht es gut. Ich hoffe auch, dass Sie sich nach dem Verlust von Gunter ein wenig erholen.
    Es tut mir sehr leid Angie, ich höre die Nachrichten über die Flutkatastrophe in Deutschland nicht und hoffe, dass Sie nicht von der Flut betroffen sind. Ja, es ist sehr traurig zu hören, dass einige Menschen und Tiere ohne Nahrung, Wasser, Strom und Heizung ihr Zuhause verloren haben. Das gleiche geschah hier auf den Philippinen nach dem Erdbeben und dem Supertaifun Yolanda. Die meisten verloren ihr Zuhause und viele Menschen sterben. Ohne Strom und Wasser kann die Regierung nicht allen Menschen helfen, die in Not sind. Sehr sehr trauriger Moment, um in Erinnerungen zu schwelgen.

    Angie, ich werde meine Nachricht nicht lang machen, weil ich nicht viel Zeit habe, um meine Einkäufe zu erledigen. Die Covid-Situation hier auf den Philippinen wird in diesem Monat schlimmer. Die Krankenhäuser sind überfüllt, einige der Patienten bleiben nur draußen mit Sauerstofftanks, die darauf warten, im Krankenhaus untergebracht zu werden. Deshalb mache ich es zu meiner Sicherheit so schnell wie möglich, wenn ich einkaufen gehe.

    Bis dahin Angie. Grüße an dich und Stummi und grüße auch Anna. Bleib immer vorsichtig!

    Wegen Covid-19 ist Prisca sehr vorsichtig, sie ist nur 1 x wöchentlich kurz einkaufen. Sie sorgt sich, das sie angesteckt wird. So mailt sie nur kurz wenn sie in der Stadt ist.

  29. Nur noch bisi zum 30.September 2021 – SOFORTIGER STOPP DER ORANG-UTAN SHOWS IN THAILAND UND KAMBODSCHA

    Die Safari World Bangkok zählt zu den beliebtesten Attraktionen in der thailändischen Hauptstadt und lockt Besucher:innen von nah und fern mit einer Fülle von exotischen Tieren an. Berühmt berüchtigt sind die Show-Einlagen der Orang-Utans, bei denen diese sensiblen Baumbewohner kostümiert und geschminkt verschiedene alberne Kunststückchen aufführen. Für die Menschen ein großer Spaß, aber für die Menschenaffen verbunden mit unvorstellbarer Qual. Wir fordern daher einen sofortigen Stopp aller Orang-Utan-Shows in der Safari World.

    Mehr über das Thema, erfahren Sie hier:

    GESCHMUGGELT, GEDEMÜTIGT, GESCHLAGEN: RETTEN SIE MIT UNS DIE VERGESSENEN ORANG-UTANS IN THAILAND

  30. Petition: SOFORTIGER STOPP DER ORANG-UTAN SHOWS IN THAILAND UND KAMBODSCHA

    Die Safari World Bangkok zählt zu den beliebtesten Attraktionen in der thailändischen Hauptstadt und lockt Besucher:innen von nah und fern mit einer Fülle von exotischen Tieren an. Berühmt berüchtigt sind die Show-Einlagen der Orang-Utans, bei denen diese sensiblen Baumbewohner kostümiert und geschminkt verschiedene alberne Kunststückchen aufführen. Für die Menschen ein großer Spaß, aber für die Menschenaffen verbunden mit unvorstellbarer Qual. Wir fordern daher einen sofortigen Stopp aller Orang-Utan-Shows in der Safari World.

    Quelle: https://www.orangutan.de/petition/sofortiger-stopp-der-orang-utan-shows-in-thailand-und-kambodscha

    Mehr über das Thema, erfahren Sie (GESCHMUGGELT, GEDEMÜTIGT, GESCHLAGEN: RETTEN SIE MIT UNS DIE VERGESSENEN ORANG-UTANS IN THAILAND) hier

    Helfen Sie mit diese Tierquälerei zu beenden – Besuchen Sie niemals solche beschämende Touristen-Attraktion!